Naturkindergarten

Naturkindergarten

Warum ein Naturkindergarten?

Das Erlebnis natürlicher Materialien und der Umgang mit Wasser, Erde, Feuer, Tieren und Pflanzen ermöglichen Kindern Bezüge und Beziehungen zu entfalten, die ihre körperliche und seelische Gesundheit und Entwicklung stärken.

Der Naturkindergarten der Jugendfarm Möhringen bietet seinen kleinen Besuchern all das und schafft darüber hinaus Begegnungsräume mit älteren wie auch behinderten Kindern.

Der Rahmen
Der NKG ist ein Kindergarten, der seinen Standort auf der Jugendfarm Möhringen hat. Es ist ein Kindergarten ohne festes Gebäude, in dem die Kinder ganzjährig draußen sind. Dabei nützt der Kindergarten die vorhandenen Möglichkeiten der Jugendfarm und hat gleichzeitig sein eigenes Gelände.

Träger des Naturkindergartens ist der Jugendfarmverein, eine Eltern- und Bürgerinitiative, die seit mehr als 30 Jahren im Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und des heilpädagogischen Reitens mit behinderten Kindern Tätig ist.

Der Verein wird zwar vom Jugendamt der Stadt Stuttgart gefördert, er muss aber darüber hinaus Eigenleistungen erbringen, um den Betrieb zu sichern. Auch deshalb gehört die Elternmitwirkung zum festen Bestandteil des Kindergartens.

Das Konzept
Im NKG erleben Kinder ihre gesamte Kindergartenzeit in der freien Natur und im Ablauf der Jahreszeiten. Sie finden und erschaffen ihre Spielsachen vorwiegend aus Dingen, die sie in der Natur vorfinden und entwickeln daran ihre Kreativität. Ihr natürliches Bewegungsbedürfnis soll dabei ebenso gefördert werden, wie ihre Sinneswahrnehmung, ihre sozialen Fähigkeiten, ihre manuellen und musischen Anlagen. Dabei sind es vor allem “Ich kann Erlebnisse” auf vielerlei Ebenen, die ihr Selbstbewusstsein und ihre Persönlichkeit stärken sollen. Der Jahreszeiterhythmus und der durch Pädagogen gestaltete Alltagesrhythmus soll ihnen dabei helfen.

Mit dem Naturkindergarten wollen wir auch der Reizüberflutung durch Spielsachen, Lärm und allzu geschäftigem Erwachsenenalltag einen sinnlichen, kindgemäßen und durch sie selbst angeeigneten Lebens- und Erfahrungsraum entgegensetzen.

Ein besonderes Anliegen des Naturkindergartens ist es, durch die Begegnung mit behinderten Kindern aber auch mit Schulkindern und Jugendlichen einen Beitrag zu Toleranz und gegenseitigem Verständnis zu leisten.

Schauen Sie bitte auch in unseren Infoflyer, den Sie als PDF betrachten können. Vielen Dank!