Spendenaufruf

Liebe Eltern und Freund*innen der Jugendfarm,

nicht nur für Sie und Ihre Familien, sondern auch für uns geht ein denkwürdiges und schwieriges Jahr zu Ende. Wer hätte im Januar oder Februar daran gedacht, dass ein Virus und die dadurch verursachte Pandemie in unseren Alltag und unser gesellschaftliches und soziales Leben so massiv eingreift?

Wie so oft treffen Krisen vor allem diejenigen am meisten, die auf die Hilfe und Unterstützung besonders angewiesen sind. Das sind und waren in diesem Jahr neben den älteeeren und kranken Menschen, vor allem auch unsere Kinder und Jugendlichen. Mit der Schließung von Schulen und Kindergärten sowie der Einschränkung sozialer Kontakte, haben sich gerade auch ihr Alltag, ihr soziales Leben und ihre Betätigungsmöglichkeiten massiv verändert und reduziert.

Die Jugendfarm als Teil dieser Betätiguns-, Lern- und Bildungsmöglichkeiten war davon ebenso betroffen, wie die Möglichkeit der Kinder sich sportlich, musisch, kreativ oder spielerisch in Vereinen oder anderen Institutionen zu betätigen.

Auch wenn wir als Jugendfarm versucht haben, so gut wie irgend möglich, unser offenes Angebot und unsere festen Betreuungsformen wie Mittags- und Ferienbetreuung aufrecht zu erhalten, gab es für die Kinder und Jugendlichen und für Sie als Familien doch erhebliche Einschränkungen, bis hin zu einer zeitweiligen Schließung der Jugendfarm.

Viele uns lieb und wichtig gewordene Dinge waren aber auch gar nicht mehr möglich. So konnten wir kein Farmfest und keine Familientage durchführen, keine Freizeiten anbieten und auch unsere Teilnahme am Möhringer Christkindlesmarkt oder unser Wintersonnwendfeuer fielen den Coronabestimmungen zum Opfer.

All diese Veranstaltungen waren nicht nur wichtige soziale Ereignisse, die dem Jahresablauf ihren Rhythmus und ihre besonderen Akzente gaben, sondern auch Möglichkeiten für uns als Jugendfarm Einnahmen zu generieren. Gleichzeitig haben wir in diesem Jahr das größte Sanierungsprojekt in der Geschichte der Farm (die Totalerneuerung der elektrischen Anlage) stemmen und bewältigen müssen.

Und so wenden wir uns am Ende dieses “Krisenjahres” an Sie, liebe Eltern und Freund*innen der Jugendfarm, mit der Bitte uns durch Ihre Spende zu helfen und zu unterstützen, dieses schwierige Jahr wenigstens wirtschaftlich-finanziell unbeschadet und vielleicht sogar gestärkt zu überstehen.

In diesem Sinne bedanken wir uns schon heute für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen, Ihren Familien und vor allem den Kindern und Jugendlichen ein gesundes und erfülltes Jahr 2021 in dem das Lächeln unseres Gegenübers nicht mehr hinter eine Maske verdeckt wird…

Mit den besten Wünschen und einem herzlichen Dank für Ihre Unterstützung:
Vorstand und Mitarbeiter*innen der Jugendfarm Möhringen-Vaihingen e.V.

Für Ihre Spende nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

Jugendfarm Möhringen-Vaihingen e.V.
BW Bank
IBAN: DE93 6005 0101 0002 2470 36

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerabzugsfähige Spendenquittung zu. Bis zu einem Betrag von € 100,- gilt Ihr Überweisungsbeleg als Spendennachweis.